Direkt zum Seiteninhalt

Vorstellung:

Wir über uns

Da sich viele Bedürfnisse besser befriedigen oder ein Ziel leichter erreichen lässt, wenn man sich mit anderen Gleichgesinnten zusammenschließt, haben wir uns im Februar 2014 in Vöhringen zusammengefunden und unseren Hundesportverein gegründet.
Unsere Gründungsmitglieder verfügen über einen erheblichen Erfahrungsschatz im Umgang mit Hunden, haben in jahrelanger Ausbildungsarbeit in anderen Vereinen ihr Können bewiesen und waren überaus erfolgreich in Wettkämpfen und Ausstellungen.
Wir freuen uns auf die Aufgaben und Herausforderungen im Verein ….und auf Sie.

Welche Hauptfunktionen soll der Verein erfüllen:

Aufklärungsmaßnahmen über Bedürfnisse und Haltung von Hunden ist auch unser Ziel

Grundvoraussetzungen um unseren Sport und unsere Arbeit sinnvoll zu gestalten:
Wir freuen uns, als aktiver Verein in der Stadt Vöhringen integriert zu sein und bedanken uns ganz herzlich für die Unterstützung bei Herrn Bürgermeister K. Janson und bei der Stadt Vöhringen.
Der als gemeinnützig anerkannte Verein ist grundsätzlich offen für alle Bürger, ganz gleich ob es sich um jugendliche oder erwachsene Hundehalter handelt.
Gewalt in der Ausbildung lehnen wir strikt ab. Wir halten uns uneingeschränkt an die Tierschutzgesetze des Landes Bayern, der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union.
Mensch und Tier bilden in unserem Verein ein eingespieltes Team. Der Hund ist kein Sportgerät,sondern verlässlicher Partner und Begleiter.
Hundesport ist inzwischen zum Traditionssport geworden. Auch unser Verein soll und wird mit seinen Teams aktiv an sportlichen Veranstaltungen teilnehmen.
Die Förderung der sportlichen Betätigung von Mensch und Tier.
Das Abhalten von regelmäßigen Ausbildungs- und Trainingsstunden für Hundehalter und Mitglieder.
Eine Beteiligung an und die Durchführung von Turnieren, Vorführungen und Ausstellungen unter Einbeziehung der Bevölkerung als Publikum.
Die Teilnahme an sportspezifischen sowie auch übergreifenden Sport-, Vereins- und Verbandsveranstaltungen.
Die Durchführung der Aus- und Weiterbildung von Ausbildern und Mitgliedern durch praktische Übungen, Seminare und Vorträge.
Die Teilnahme an externen Schulungen, Zertifizierungen und Prüfungen durch den DVG.

Welche Funktionen übernimmt der Verein innerhalb der Kommune:
Wir sind offen für alle Hunde, jede Rasse und jede Mischung ist willkommen. Ausgeschlossen sind lediglich die Hunderassen, die in der bayerischen Kampfhundeverordnung Kategorie 1 gelistet sind.
Der Verein ist bereit, auf seinem Übungsgelände Hundehaltern die Verantwortlichkeiten der Hundehaltung in den Bereichen Umgang und Ausbildung, sowie die dazu notwendigen Kenntnisse zu vermitteln.
Wir würden gerne die Integration des Hundes in Umwelt und Gesellschaft als verträglichen und sozial eingegliederten Gefährten fördern. Miteinander ist besser als Unverständnis.
Unsere Ausbilder können Hundehaltern die Sozialisierung von Welpen mit Mensch und Artgenossen vermitteln, sowie Hundehalter von Junghunden in den Grundlagen der Unterordnung ausbilden.
An Tagen der offenen Tür und/oder am Tag des Hundes laden wir unsere Mitbürger herzlich zu einem bunten Tag rund um den Hund ein. Integration der Bevölkerung in Spiel und Spaß eingeschlossen.
Wir könnten uns auch vorstellen, Schulklassen zu empfangen, um den Kindern eine verantwortungsvollen Umgang mit Tieren aufzuzeigen, sowie die notwendige Sorgfaltspflicht gegenüber Hunden zu vermitteln.
Der Verein ist somit auch Heimat für solche Hundehalter, die nicht Mitglied im Verein sein wollen oder können. Wir können dem Hundehalter als Ansprechpartner ein Hundeleben lang zur Seite stehen.

                                                                       








Zurück zum Seiteninhalt